Termine
Keine Termine
Unsere Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bin am Freitag nach Berlin gefahren, Samstag Rennen um den Schäferberg und Sonntag Jedermann Rennen Velothon. Rund um den Schäferberg  7 km Runde mit einer moderaten, längeren Steigung nach Start und  Ziel und einem kurzen, giftigen Anstieg  galt es 8 Runden zu fahren. Bis auf den amtierenden Deutschen Meister waren m.E. viele  Anwärter für den Titel in diesem Jahr dabei. Ich  konnte mich im Hauptfeld fest beißen, die letzten 2 Runden wurde ich dann allerdings durchgereicht. Nicht so tragisch. Es war trotzdem ein tolles Rennen. Samstagnachmittag fürs Jedermann Rennen Velothon die Startunterlagen geholt und Startblockeinteilung "B" bekommen. Das war schon mal falsch. Sehr lange am Serviceschalter gewartet bis man uns für Startblockeinteilung "A" zuließ.

Sonntagmorgen dann Aufstellung im "A"-Block. Leider war nur die Rückennummer umgeschrieben, nicht aber der Transponder. Somit war ich wohl schon am Start disqualifiziert...?  Auf dem BAB-Stück sah ich dann meinen Mannschaftskameraden Armin,  der die Meute mit ca. 53 Km/h anführte. Meinem Chef musste ich natürlich helfen und habe mich vor ihn gespannt. So hab ich dann das Feld mit ca. 58 km/h über 5 Km nach Tempelhof geführt. Die letzten 10 Kilometer waren wieder sehr hektisch. Aus dem Sprint haben wir uns rausgehalten. Armin wurde 31er, ich wurde noch korrigiert auf einen Platz unweit von Armin.

120 km in 2:38 macht am Ende nenn 44er Schnitt.