Termine
Keine Termine
Unsere Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die acht Etappen plus einen Prolog umfassende Rumänien-Rundfahrt stellte für den Bremervörder die erste Teilnahme an einer UCI-Profirundfahrt dar. Insgesamt mussten fast 1400 km an acht Tagen bewältigt werden. Den Auftakt bildete der Prolog über 8km direkt vor dem Hotel. Die Strecke war eine Wendepunktstrecke auf einer 5-spurigen Straße direkt an der Hotelfront 200m vom Schwarzmeerstrand von Constanta entfernt. Aus logistischen Gründen hatten das Team leider keine Zeitfahrräder aus Deutschland mitgebracht, sodass gegen die Profi-Teams, die mit kompletter Ausrüstung am Start waren kaum Chancen bestanden. Trotzdem schaffte Lars es als 17. mit einem Schnitt von 46,7 km/h ein kleines Ausrufezeichen zu setzen! Nach dem Prolog am Morgen ging es mittags direkt mit einer "Halbetappe" über 184km weiter. Die Strecke ging ca. 60km über die Hügel im Hinterland von Constanta, um dann fast flach zum Zielort Braila zu führen. Nach dem morgendlichen Zeitfahren hielt Lars die Füße Still um Kräfte für die kommenden Tage zu sparen. Am 2. Tag gelang Lars mit dem 9. Platz bei einer UCI-Rundfahrt die Erfüllung eines Traums. „Ich hätte nicht gedacht, dass es möglich ist gegen die Profis einmal unter die Top 10 zu fahren!“, so der Bremervörder. Mit dem 9. Platz ist ihm gleichzeitig auch der Klassenerhalt in der höchsten deutschen Amateurklasse der Elite A-Fahrer gelungen. In den folgenden Tagen steckten Lars jedoch die 140 km in der Fluchtgruppe von der 2. Etappe in den Beinen, sodass er froh war im vorderen Mittelfeld mitfahren zu können. Seinem Teamkollegen Peter Merx aus den Niederlanden gelang mit dem Sieg in der 3. Etappe sein bis dahin größter Erfolg. Am Vorletzten Tag stand die Bergetappe an, bei der Lars mit dem 13. Platz nur knapp eine Weitere Top 10 Platzierung verpasste. Auf der lediglich 75 km langen Etappe mussten auf die letzten 20 km ein Höhenunterschied von über 1000 Höhenmetern überwunden werden. Am Ende war der Bremervörder mir dem 23. Platz in der Gesamtwertung und insgesamt fünf Top 20 Platzierungen mehr als zufrieden. Sein Team konnte insgesamt zwei Tagessiege verbuchen.