Mehr als 40 Radler mit ihren Angehörigen konnte der Abteilungsleiter der Radsportabteilung des TSV Bremervörde, Gerd Wiemer, zum Saison- Abschlussessen im "Iseler Hof" begrüßen.

Er konnte für 2009 eine absolut positive Bilanz übermitteln. Gegenüber der Vorsaison wurden 36 % mehr RTF-Punkte erzielt. Mehr als 53.000 RTF-Kilometer wurden von der Radsportabteilung gefahren. Damit ist die Radsportabteilung eine der Erfolgreichsten in Norddeutschland. Mit ihren jeweils 202 RTF - Punkten landeten Linda Tietjen und Dieter Heine in der Wertung des Niedersächsischen Verbandes auf Platz eins bzw. vier. In der Wertung des Bezirks Lüneburg siegten sie souverän.

Stefan Dankers wurde Zweiter bei den Junioren ,nur 4 Punkte hinter demErstplatzierten. In der Wertung des Bezirks Lüneburg zeigte sich die Radsportabteilung ganz vorne.

So konnten die Damen ihren Wanderpokal wieder verteidigen. In der vereinsinternen Wertung gab es den ersten Platz für Linda Tietjen u. Dieter Heine. danach folgten: Manfred Martens, Stefan Dankers, Michael Ürmösi, Holger Engelmann, Hans Hauschild, Conni Waasing und Gerd Wiemer. Weitere 19 (!) TSV- Fahrer bekamen Wertungspunkte.

Bei den Vattenfall-Cyclassics zeigten sich die TSVer (wie berichtet) z.T. in den Spitzengruppen. Die Lizenz-Fahrer erzielten z.T. sehr respektable Ergebnisse. Der "Radsportler des Jahres" Otto Meyerhoff stand 2009 mehr als 12 Mal auf dem Siegerpodest und war u.a. zwei Mal Hamburger Meister und Gewinner des Schmolke-Cups. Auch Michael Scholz konnte mit seinem Team WESTPOINT in den Rennen der Masterklasse gute Ergebnisse vorweisen.

Kreismeister wurde Lars Bartlau, der in seiner ersten Saison als Lizenzfahrer mit guten Ergebnissen überraschte.