Auf der letzten Abteilungssitzung vor den Sommerferien konnte Abteilungsleiter Gerd Wiemer eine recht erfreuliche Entwicklung der Radsportabteilung des TSV Bremervörde aufzeigen.

Die Breitensportler sind im Vergleich zum Vorjahr noch aktiver geworden, fast 500 RTF-Punkte wurden schon jetzt erzielt.

Die Abteilung beteiligte sich ebenfalls aktiv am TSV-Sommerfest und war auch bei karikativen Anlässen in Bremervörde (CityWest-Fest) und Zeven präsent.

Die Lizenz-Sportler weisen z.T. sehr gute Ergebnisse vor.

Lars Bartlau bestreitet mit viel Erfolg sein erstes Jahr als Lizenzinhaber. Seine ersten Rennen bestritt er in Nienburg und Ascheffel. Weitere Starts mit guten Platzierungen folgten in Osnabrück, Surwolde und Bad Bevensen. Hervorragend war dann sein Auftritt in Eyendorf: In einem harten Rennen wurde er Bezirksmeister (Strasse),wobei er auf Landesebene den respektablen 4.Platz in der U 23-Wertung belegte. Auch beim Rundrennen in Wittensee zeigte er sein grosses Talent.

Michael Scholz fährt mit dem Team Westpoint / Dötlingen seine diesjährige Rennserie. Er platzierte sich wiederholt bei den Rennen in Ascheffel,Nortorf, Cottbus Marlow, Papenburg , Eyendorf und Bukow, sowie im Schwarzwald beim GP Triberg im vorderen
Bereich des Hauptfeldes. Herauszuheben sind der 11. Platz im EZF bei den Landesmeisterschaften, sowie der 8. Platz bei den Bezirksmeisterschaften.

Otto Meyerhoff hatte in diesem Jahr eine sehr gute Saisonvorbereitung. Der Beweis waren bei den Norddeutschen Strassenrennen der Sen3-Altersklasse immer Platzierungen in den Spitzenplätzen. Er gewann u. a. in Wiesbaden und Papenburg die Einzelzeitfahren (EZF) in seiner Altersklasse. Höhepunkt der bisherigen Saison waren jedoch die ersten Plätze im Strassenrennen und im EZF in Eyendorf. Damit wurde er Hamburger Meister.

Uwe Dauter wird einer sturzbedingten Verletzung im Frührjahr jetzt wieder in den Rennbetrieb einsteigen.