Der Abteilungsleiter der Radsportabteilung des TSV Bremervörde, Gerd Wiemer, konnte auf der letzten Abteilungs-Versammlung auf eine sehr gute Tendenz der Breitensportler hinweisen:

Fast 25 % mehr RTF-Punkte bzw. Starts wie im Vorjahr sind zum 01.07.2008 zu verzeichnen. Ausserdem waren die "Renner" der Abteilung auf vielen Veranstaltungen erfolgreich vertreten:

Anneke Dauter (Zeven) startete beim Rhader Triathlon.
300 m Schwimmen ,27 Km Radfahren, 3,5 Km Laufen standen auf dem Programm, welches sie hervorragend meisterte. Sie konnte sich über den ersten Platz freuen.

In der City Nord in Hamburg fand ein Rundstreckenrennen über 72 Km in der offenen Klasse statt. Auf dem Rundkurs wurde es für die 150 Fahrer sehr eng.
Mit von der Partie waren: Michael Scholz, Uwe Dauter und Herman Albers. Wie zu erwarten war, wurde nach dem fliegenden Start das Tempo gleich so hoch gehalten, das sich sofort eine ca. 70 Mann starke Spitzengruppe bildete. Das Tempo lag zu diesem Zeitpunkt auf den Geraden bei knapp 60 Km/h und die abgefallenen Fahrer hatten keine Chance mehr an das Feld heran zu fahren. Hierzu gehörten auch leider Uwe Dauter und Hermann Albers. Michael Scholz konnte sich zwar in der Spitzengruppe halten, war aber sichtlich an seiner Leistungsgrenze. Mit einem Stundenmittel von knapp 43 Km/h kam Michael Scholz, mit einer Fahrzeit von 1:40:26 für die 72 Km als 51. ins Ziel. Hermann Albers wurde als 74. und Uwe Dauter als 103. gewertet.

Marten Lindemann (Zeven) gewann ein Zeitfahren in Farven, das vom Radverein Stade ausgerichtet wurde. Sein Durchschnittsgeschwindigkeit über die 17 Km-Runde: 42,3Km/h. 28 Teilnehmer gingen auf die Strecke.Die Runde ging von Farven Richtung Anderlingen, Ohrel und entlang des Fienberg wieder nach Farven.

Beim Festival des Ausdauersports in Lohne bei Vechta gab esmal wieder ein 40 Kilometer Einzelzeitfahren. Die Strecke war mit zwei Wendepunkten, wobei 4 x 10 Kilometer zu fahren waren. Nicht ganz Vorteilhaft für’s Zeitfahren, aber halt für alle gleiche Bedingungen. Von der Radsportabteilung des TSV waren Otto Meyerhoff, Uwe Dauter und Michael Scholz am Start.
Die erfreulichen Ergebnisse:
Otto: 01 : 01:52 AK: Platz 1 Gesamt: Platz 4
Uwe:01 : 03:35 AK: Platz 2 Gesamt: Platz 10
Michael : 01:04:30 AK: Platz 4 Gesamt: Platz 14

Die Tour de Wendland fand wieder in und um Lüchow statt. Am Freitagabend gab es einen Prolog über 4,0 Kilometer, am Samstagvormittag ein Straßenrennen über 80 KM und ein Kriterium am Nachmittag in der Innerstatt von Lüchow über 33 KM.

Sonntag gab es dann das traditionelle EZF in Hitzacker auf einem 20 Km Rundkurs mit drei Hügeln mit Steigungen bis zu 13 % Michael Scholz der für das Team Westpoint in Wildeshausen fährt, war mir 8 Teamkollegen angereist. Uwe Dauter erschien zum EZF am Sonntag.

Freitag Prolog 4 Kilometer: EZF auf regennassen Fahrbahn. Sieger: Daniel Schaal, Team Ferox
Bikecult aus Berlin Zeit: 05:32 ( 43,64 Km/h), Michael Scholz: 06:10 (39,34 Km/h)
Samstag Strassenrennen 80 km: Rundkurs in Wiedfeitzen: Sieger: Daniel Schaal, Team Ferox
Bikecult Berlin. Zeit : 1:56:52 ( 41,20 Km/h), Michael Scholz: 01:57:11 ( 41,03 Km/h)

Samstag Kriterium 33 Km: Rundkurs Innenstadt Lüchow: Sieger:Nico Wernike, Team Maxim
Magdeburg. Zeit: 43:38:55 ( 45,57 Km/h), Michael Scholz: 43:55:08 ( 45,31 km/h)

Sonntag EZF 20 Km: Rundkurs um Hitzacker: Sieger: Daniel Schaal, Team Ferox Bikecult,
Berlin: Zeit: 26:54 ( 44,61 km/h), Michael Scholz 30:07 ( 40 km/h), Uwe Dauter: 30:27 (39,34 km/h).

Mit seinem Team erreichte Michael Scholz den dritten Platz, und in der Einzelwertung bei den Senioren wurde er 4.