Am Start waren insgesamt über 500 Radfahrer davon ca. 170 " Speed-Fahrer"

Wir starteten mit einer 2,5 km „Einführungsrunde“ die mit 35 km/h. gefahren wurde. Nach dem fliegenden Start setzte sich früh eine drei-köpfige Gruppe ab des VfL Stade ab. Ich versuchte mich möglichst weit vorne in der Verfolgungsgruppe zu behaupten. Das Tempo ging nur selten unter 40 km/h. Nach der ersten Zieldurchfahrt (39 km) hatten wir einen Abstand nach vorn von ca. 5oo Metern, den wir dann nach ca. 55 km legalisierten. 5 Kilometer vorm Ziel gelang es wieder einem Stader sich von der Gruppe zu lösen und einen der unzähligen Ausreisversuche erfolgreich zu beenden. Es folgten immer wieder Ausreisversuche. Als es dann auf die Zielgerade ging habe ich mich so platzieren können, dass ich gut aus dem Windschatten heraus beschleunigen konnte und kam alsvierter ins Ziel. Das Stundenmittel lag bei ca. 40 km/h"