Radsportler des TSV Bremervörde treten fleißig in die Pedale -

Bianca Schmitz und Gerd Wiemer gewinnen RTF-Einzelwertung

 BREMERVÖRDE. Heimspiel für die Radsportler des TSV Bremervörde: Am Sonntag fand in der Ostestadt die Ehrung der punktbesten Teilnehmer der Radtourenfahrt-Wertung (RTF) 2015 für Niedersachsen statt. Die Bremervörder Radsportler landeten dabei wie im Vorjahr weit vorne.

Die Bremervörder Radsportabteilung gehört in Niedersachsen zu den kleinsten, aber zugleich erfolgreichsten Gruppen. Das wurde am Sonntag bei der Ehrung im Hotel Daub deutlich. So rief André Kaiser, RTF-Koordinator beim niedersächsischen Radsportverband, zahlreiche TSV-Mitglieder zur Siegerehrung nach vorne. Zu den Gratulanten gehörten dabei auch Bürgermeister Detlev Fischer und der TSV-Vorsitzende Jörg Müller.

In der Klasse Damen 2 sammelte  Bianca Schmitz in dieser Saison in Niersachsen die meisten Punkte und darf sich somit als RTF-Landesmeisterin fühlen. Sie legte bei Radtourenfahrten insgesamt 6473 Kilometer zurück.  Ebenfalls Einzelsieger seiner Alterklasse wurde Gerd Wiemer.  Der 71-jährige ehemalige Vorsitzende der Radsportabteilung, erreichte 154 Punkte für 5901 Kilometer und ist somit fleißigster Fahrer bei den Senioren 70 plus gewesen.  Der jetzige Abteilungsleiter  Michael Schmitz durfte sich ebenfalls freuen und stolz sein, denn in der Klasse Herren 2 (40 bis 50 Jahre) waren in dieser Saison immerhin 250 RTF-Fahrer unterwegs. Mit 7133 Kilometer belegte er in Niedersachsen den dritten Platz.

Pokale ergatterten die TSV-Radsportler außerdem in der Mannschaftswertung. Obwohl nur 16 RTF-Karten beantragt worden waren, landeten die Bremervörder auch hier auf "Medaillenplätzen". Die Männer belegten mit 25905 Kilometer den dritten Rang. Gewertet wurden die Leistungen von Michael Schmitz (7133), Gerd Wiemer (5901), Christian Hoberg (4174 Kilometer, Michael Ürmösi (3640), Dieter Heine (3193) und Manfred Martens (1864).            Die Frauen belegten den zweiten Platz. Außer den 6473 Kilometer von Bianca Schmitz trugen Linda Tietjen (3193) und Conny Waarsing (1910) zu diesem Ergebnis bei.  Und auch in der Mixed-Wertung (drei Frauen, drei Männer) waren die Bremervörder in der Spitze Niedersachsens zu finden und belegten mit 28784 Kilometer den zweiten Rang.  "Wir sind natürlich mit dem Abschneidenabsolut zufrieden", sagte Abteilungsleiter Michael Schmitz, dessen Vorstandsteam demnächst mit der Vorbereitung der eigenen Radtourenfahrt beginnt, die am 30. April 2016 wieder durch das Vörder Land führt.

Bericht: Michael Brinkmann, Bremervörder Zeitung