-oder Malle für Alle

Frei nach diesem Slogan begaben sich unlängst sechs aktive Mitglieder der Radsportabteilung des TSV Bremervörde für ein kurzes Trainingslager auf die bekannte Balearen Insel um sich auf die kommende Saison vorzubereiten. Vier von ihnen flogen für insgesamt zwei Wochen auf die Insel und zwei Mitglieder folgten dann für eine Woche nach.

In der ersten Woche konnten die zwei Paare schon einige Kilometer bei eher mäßigem Wetter unter die Räder nehmen. Wobei es in dieser ersten Woche bei Michael Ürmösi auf einer Ausfahrt schon zum ersten und einzigen Sturz dieser Radsportwochen kam. Gott sei Dank ging dieser Sturz auf einer Bergabfahrt aber glimpflich aus und Michael konnte sich an den weiteren geplanten Ausfahrten wieder beteiligen. Bei den beiden Damen Conny Waarsing und Bianca Schmitz verlief diese erste Woche nicht ganz so wie erwartet, da sie mit einem Infekt zu kämpfen hatten und einige Tage unfreiwillig in ihrem Hotel verbringen mussten. Einzig Michael Schmitz kam ohne Probleme über die Runden und konnte sich somit schon seine gute Einstiegsform antrainieren.

In der zweiten Woche gesellten sich dann noch Manfred Martens und Holger Engelmann zu den vier Trainingshungrigen. So konnten dann zu sechst die Touren geplant und ausgeführt werden. Auch das Wetter besserte sich und die Temperaturen und Sonnenscheinstunden stiegen an. Einzig am Mittwoch ging aufgrund eines Regentiefs nichts Radsportliches und somit wurde der Tag als Ruhetag für einen Ausflug mit dem Bus nach Palma genutzt. An den darauffolgenden Tagen wieder bestes Radwetter und somit standen dann wieder schweißtreibende Berg- und Küstentouren auf dem Programm.

Alles in allem also eine schöne - aber leider viel zu kurze Zeit auf Mallorca die die Radsportler auf etlichen Kilometern durch die unterschiedlichsten Regionen der Insel führte. Auch das abendliche Beiprogramm verlief gut gelaunt, locker und entspannt. Am darauffolgenden Wochenende ging es dann mit dem Flieger von Palma zurück nach Bremen bzw. Hamburg. Begleitet wurde dieser Rückflug jedoch von einem eher mulmigen Gefühl - bedingt durch das tragische Ende des Germanwingsfluges 4 U 9525 in den französischen Alpen. Alle sechs Aktiven kamen heil in Bremervörde an und haben eine abwechslungsreiche und dennoch trainingsorientierte Zeit auf Mallorca hinter sich gebracht.