15 Grad strömender Regen, und 116 km vor mir, im Abschiedsjahr aus den Senioren II. Nicht die besten Voraussetzungen für eine DM und ganz ehrlich, wenn ich bisher mitfuhr bin ich ausgeschieden oder weit Hinten angekommen.

Am Start in diesem Jahr waren rund 200 Fahrer, und das sind erfahrungsgemäß die Senioren aus der ganzen Republik die im laufenden Jahr Erfolge eingefahren haben. Das Rennen war erwartungsgemäß von Beginn an schnell und der Regen macht die Sicht schlecht. Die Steigungen wurden zwar schnell gefahren, aber ich konnte mich gut im Feld halten.

In der 2. Von 4 Runden a 29 km setzte sich eine Neunköpfige Spitzengruppe ab in der sich auch ein Fahrer aus meinem Team befand. Aus dem Sprint des Hauptfeldes habe ich mich herausgehalten, da Kurvenfahrten bei Regen nicht zu meiner Lieblingsdisziplin gehören.

Am Ende Platz 55 über 116 km und einem Schnitt von knapp 44 km/h ist für mich das beste Ergebnis bei einer DM. Und im nächsten Jahr fahre ich dann bei den Senioren III.